Rezensionen

 

 

 

 

Auszüge der Lesermeinungen:

(Es handelt sich um von mir ausgewählte Auszüge. Im Detail können die Bewertungen bei Amazon unter den Rezensionen nachgelesen werden.)

 

zu Mutterland – In der Hitze Afrikas:

 

„Eigentlich möchte man gleich buchen und abfliegen. Braucht man aber nicht, man steckt so schon mitten drin.“

 

„Tiefe Emotionen, viel Herzblut, viele Tränen lassen die Gefühle des Betrachters dahinschmelzen.“

 

„Ich kann diese Geschichte jedem empfehlen, der gerne in Büchern auf Reisen geht.“

 

„Der schön flüssige Schreibstil, die gut ausgearbeiteten Protagonisten und die gut beschriebene Landschaft machen dieses Buch zu einem wahren Vergnügen.“

 

„Ich finde dieses Buch großartig und werde es bestimmt nicht zum letzten Mal gelesen haben. Spannung, Gefahren, Freundschaft, Streit,… Dem Leser wird hier viel geboten.“

 

„Die Autorin hat für mich eine der schönesten Liebeserklärungen an ein fernes und auch gefährliches Land geschrieben.“

 

„Der unglaublich lebhafte und super bildhafte Schreibstil hat dies auch unglaublich realistisch und greifbar ermöglicht, so dass ich mir als ein fünftes Mitglied dieser abenteuerlichen Reisegruppe vorkam! Einfach nur Weltklasse!“

 

„Die Protagonisten haben zwar so ihre Eigenarten und sind augenscheinlich total unterschiedlich, dennoch haben sie eines auf jeden Fall gemeinsam – den sie sprühen nur so vor Abenteuerlust und Sympathie!“

 

„Wie es der Klapptext schon etwas andeutet hat dieser Roman auch ein paar erotische Komponenten, welche die Autorin sehr angenehm und dezent, aber sehr prickelnd in die dennoch total spannende Handlung einbaut und in vielerlei Hinsicht das Blut des Lesers zum Kochen bringt!“

 

„Die Autorin hat mich durch ihren flüssigen Schreibstil gleich in den Bann der Geschichte gezogen. Alle Protagonisten werden sehr ausführlich und toll beschrieben, so dass man sich in diese hineinversetzten und mit ihnen die Geschichte erleben kann. Besonders faszinierend fand ich die Beschreibung der Landschaft und der Gegebenheiten Namibias. Man hat sich die Gegend bildlich vorstellen können ohne, dass man das Gefühl hatte einen Reiseführer zu lesen.“

 

„Ich wurde von diesem Buch verzaubert und beim Lesen in eine andere Welt mitgenommen.“

 

 

zu Portugiesische Assemblage – Die Magie des Augenblicks:

 

„Kennen Sie das Gefühl in eine Geschichte hereingezogen zu werden? Sie lesen und fühlen sich wohl! Alesia Fridman hat eine Situation geschaffen, die der Realität entspricht, ohne die Sehnsucht zu ignorieren. Man merkt sofort, hier wird nichts aufgebauscht oder idealisiert, aber es entwickelt sich eine Romantik parallel zur Spannung, wie sie lebendiger nicht sein kann. Ihr Fachwissen als Genießerin lebt sie mit schönen Landschaften und Weinen aus, die man beim Lesen zu schmecken glaubt. Ist der Gaumen dann soweit, schafft Sie es die Erotik einer reifen Frau so zu umschreiben und zu beschreiben, dass man(n) das Liebesspiel mit empfindet und dieses nicht als einen aufdringlichen Akt in einer aufgezwungenen Pointe. Man kann sich fallenlassen und einfach seinen Gedanken nachhängen. Die Art der erotischen Beschreibung, macht jedes übertriebene Szenario überflüssig und lässt Raum für Fantasie. Der Geschichte ein Ende zu geben, gibt dem Leser die Möglichkeit, mit der `Assemblage‘ abzuschließen, ohne den Traum von jetzt auf gleich verlassen zu müssen!“

 

„Portugiesische Assemblage ist durch den ansprechenden und bildhaften Schreibstil der Autorin etwas besonderes. Selten gelingt es einer Autorin mit ruhigen Worten so zu begeistern. Mich überzeugte die Autorin durch ihre ehrliche Art. Wie ein kleiner Urlaub im Süden, die Sonne genießen, abtauchen und den Alltag vergessen. Natürlich kommt auch die Liebe, Romantik und Erotik nicht zu kurz, aber auch hier bleibt sich die Autorin treu und baut nicht plötzlich rosarote Wolken in ihr Buch.“

 

„Wem ich Portugiesische Assemblage – die Magie des Augenblicks empfehle?
Allen die eine etwas andere Liebesgeschichte suchen. Allen die gute und ehrliche Literatur zu schätzen wissen. Allen die offen sind, in eine Geschichte einzutauchen, die mit reinen Worten und ehrlichen Gefühlen überzeugt
Für mich ein Buch, das hoffentlich noch viele für sich entdecken.“

 

„Echte Gefühle, Sex in allen Variationen und eine der häufigsten Lebenskrisen. Ein wirklich herausragend schöner Roman aus der erotischen Ecke, der jedoch eine echte Handlung, eine romantische, emotionale und realistische Geschichte beherbergt, was ihn deutlich von reinen Sexbüchern unterscheidet.“

 

„Bei den vielen Höhepunkten fallen einem vor Neid die Haare aus. Nachmachen! Schön, dass auch mal daran erinnert wird, dass die Frau auch ohne Mann etwas mit ihrem Körper anfangen kann. Die eingebauten traurigen Szenen und Momente, anstatt gleich übereinander her zu fallen, sind Lebensnah und sehr gelungen. Kompliment.“

 

„Diese Liebesgeschichte – wie die Beschreibung einer Assemblage. Auf den ersten Blick von lichter, kirschroter Farbe. Der Geruch ist fruchtig frisch und erinnert an das Aroma von Mandarinen. Auf der Zunge angenehm prickelnd, ausgewogenes Säureverhältnis. Den Gaumen liebevoll schmeichelnd, verspricht der Abgang nuancenreich bis blumig zu vergehen.Dieser Roman ist der ideale Begleiter für einen Sommer-Abend-Traum und verdient 5 Sterne!“

 

„Ich muss sagen, dass ich total begeistert bin. Ich fand die Geschichte von Alesia Fridman sehr schön erzählt. Sehr realistisch und auch die Beschreibung der Umgebung ist toll. Das Ende hat sehr überrascht, ist aber nur konsequent.“

 

„Sprachlich hat mir das Buch auch sehr gut gefallen. Die Autorin hat es geschafft die Küste und die Umgebung so zu beschreiben, dass ich mich dorthin versetzen konnte und fast ein wenig Seeluft geschnuppert habe.“

 

„Gut gefallen haben mir hierbei die detaillierten Beschreibungen der Gegend, die zum Träumen einladen und ein gewisses Urlaubsfeeling vermitteln.“

 

„Die Sprache der Autorin hat mich positiv überrascht. Sie formuliert sehr ansprechend. Auch die Dramaturgie der Geschichte ist gut aufgebaut. Dabei hat mich die Konsequenz des Schlusses sehr berührt. Die Gefühle der Protagonistin kommen dort so direkt rüber, dass es wirklich zu Herzen geht.“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *